Beiträge

Produktneuerscheinung Cairo Camo Hybridjacke

Die Cairo Camo Hybridjacke von polychromelab und Heimplanet online kaufen

Seit einigen Tagen kann man die neue Cairo Camo Hybridjacke von polychromelab und Heimplanet im Onlineshop von Heimplanet kaufen. Der Mode Fashion Blog Hypebeast findet die Cairo Camo Hybridjacke ebenfalls top funktional, was eine Hybridjacke auch sein sollte.

Entwicklungsprozess der Cairo Camo Hybridjacke

Am Anfang ist – wie immer – die Idee. Heimplanet will spezielle Camouflage Tarn-Zelte herstellen. Dazu wird das Cairo Camo-Muster entwickelt, das aus dem arabischen Raum entlehnt ist. Durch das geometrische und spezielle Farbgebung entsteht ein dreidimensionaler, tektonischer Effekt, den wir als “Camouflage” bezeichnen.

Zusätzlich zu den neuen Zelten von Heimplanet wird eine echte Hybridjacke entworfen. Das Ziel ist es also, Design- und Funktionselemente optimal zu vereinen. Dazu arbeitet Heimplanet mit polychromelab zusammen. Wir kennen uns schon seit der ISPO 2012 und haben im Winter 2013/14 zusammengearbeitet, als Heimplanet seine Zelte unter den extremen Bedingungen des polychromelab Alpine Proof Outdoor Labors am Glungezer wissenschaftlich testen ließ.

Also wird ein Designkonzept von polychromelab erstellt und die Technik für die Pigmentierung des polychromelab Hybridtextils erarbeitet. Das ist kein leichter Prozess, es benötigt über 2000 Simulationsstunden im Alpine Proof Labor, um sicherzustellen, dass die Farbpigmente sich nicht nach einiger Zeit einfach auflösen.

Textilforschung Alpine Proof Hybridjacke

Cairo Camo Chamäleon-Jacke

2000 Stunden. Gehen wir mal davon aus, dass man eine Jacke durchschnittlich 2 Stunden pro Tag trägt. Dann macht 2000 durch 2 beeindruckende 1000 Tage. 1000 Tage sind fast 3 Jahre. Man könnte also die Cairo Camo Jacke fast drei Jahre jeden Tag unter härtesten Bedingungen tragen, ohne dass die Farbe ausbleicht.

Wie das funktioniert? Wir haben uns einen kleinen Trick ausgedacht: Es gibt eine Möglichkeit Farbpigmente auf den Stoff aufzutragen, die nicht nach der Zeit heller werden, sondern dunkler. So verliert die Cairo Camo Hybridjacke im Alter nicht an Farbe und bleibt als Funktionsjacke auch in der Zukunft ein hochwertiges Designprodukt. Und das schönste ist: Es funktioniert komplett ohne giftige, chemische Stoffe!

Die Cairo Camo Jacke im Firmament

Zum Abschluss hat Outdoor Aesthetics noch ein Interview mit Stefan von Heimplanet geführt, in dem er Heimplanet, Cairo Camo und die Zusammenarbeit mit polychromelab erklärt. Viel Spaß!

Und für alle die wirklich interessiert sind, darf der wichtigste Link natürlich nicht fehlen: hier geht’s zur Cairo Camo Hybridjacke im Heimplanet Onlineshop!

 

Die Cairo Camo Jacke im Firmament

Die Cairo Camo Jacke von Heimplanet und polychromelab im Firmament

Am 23. April war es endlich soweit und die Cairo Camo Jacke, die aus einer Zusammenarbeit von polychromelab und Heimplanet entstanden ist, wurde im Firmament Berlin Store der Presse und geladenen Gästen präsentiert. Die Cairo Camo Jacke ist passend zu den Zelten von Heimplanet, die mit diesem Camouflage Muster bedruckt werden. Hier findest du die Cairo Camo Jacke im Blog von Firmament Berlin.

Cairo Camo geht wild campen

Das Cairo Camo ist ein speziell entwickeltes Tarnmuster für Zelte. Entlehnt aus der traditionell arabischen Kultur setzt sich das Muster aus geometrischen Formen zusammen, die kombiniert mit den richtigen Farben aus der Ferne betracht dreidimensionale, tektonische Strukturen simuliert.

Cairo Camo Jacket in Firmament Berlin

Das geometrische Muster hinter der Täuschung

Und genau das ist der Sinn dahinter: Heimplanet verleiht seinen innovativen Zelten mit dem Cairo Camo nicht nur ein gutes Design, sondern auch einen Schutz beim “Wild-Campen” in der Natur.

heimplanet cairo camo zelt mit polychromelab

Heimplanet Cairo Camo Zelte in der Natur

Spiel den Astronauten: Die Cairo Camo Jacke

Wenn man dann aber mal auf einem tollen Camping-Ausflug am Meer ist, braucht man mehr als ein gut getrantes Zelt. Darum hat sich Heimplanet mit polychromelab zusammengetan und eine hoch funktionell und modern designte Wendejacke kreiert. Die Cairo Camo Jacke besitzt eine dunkle Camouflage Seite, die 95% der UV-Strahlung der Sonne absorbiert und so den Träger aktiv wärmen kann.

Cairo Camo Jacke Firmament Berlin polychromelab

Wärmende Camouflage-Seite der Wendejacke

Die zweite Seite ist silber. Wer damit in die Wüste geht und Astronaut spielen will, hat zwar mit seiner Camping-Austrüstung von Heimplanet das richtig Flair, darf aber nicht die Funktionsweise der Cairo Camo Jacke falsch verstehen. Die silberne Seite reflektiert 30% UV-Strahlung und ist damit 6°C kühler als die bedruckte Seite. Die 300g leichte Wendejacke hilft also dem Träger dabei die Temperatur im Jackeninneren aktiv regulieren und stabilisieren zu können.

Kühlende Seite der Cairo Camo Jacke im Firmament

Und übrigens: Erfahre unter dem Hashtag #CairoCamo mehr zur innovativen Wendejacke von Heimplanet und polychromelab! Wenn du mehr Informationen zu Wendejacken von polychromelab haben willst dann besuch mal unseren polychromelab concept store.

The Cave

THE CAVE …

… das aufblasbare Dreimann-Zelt

THE CAVE trotzt Orkan und hält im polychromelab_2610-Test Windgeschwindigkeiten von bis zu 277 km/h stand.

Die beiden Geschäftsführer Stefan Clauss und Stefan Schulze  Dieckhoff von Heimplanet waren genauso begeistert von den  Testergebnissen wie polychromelab-Gründer und Designer Michele Stinco. Im Test-Center von polychromelab_2610 in den Tuxer Alpen auf dem Glungezer Gipfel in 2.610 Metern Höhe, wurde im Zeitraum zwischen dem 21. und 28. Dezember 2013 getestet, welchen extremen Wetterverhältnissen THE CAVE, das aufblasbare Dreimannzelt von Heimplanet, stand hält. THE CAVE stand noch, nachdem es Windgeschwindigkeiten von 277 Stundenkilometern ausgesetzt war. Da staunte sogar der Hüttenwirt: „Ich habe schon viel gesehen in meinem Leben in den Bergen, aber was dieses Zelt aushält ist toll – jede Zeltstange wäre schon bei 150km/h  Windgeschwindigkeit gebrochen“. Die aufblasbaren Luftkammern von THE CAVE dienen als Rahmen und haben den Vorteil, dass sie bei starkem Wind wesentlich stabiler sind als die Aluminiumstangen gewöhnlicher Zelte.

Auch Michele Stinco, Gründer von polychromelab, Betreiber des Hochgebirgslabors polychromelab_2610 und in diesem Fall Testleiter ist begeistert von THE CAVE: „Was mich sehr beeindruckt hat, ist die Finesse der Detaillösungen und die Tatsache, wie sich das Zelt bei Orkan verhält. Mit einem Zelt dieser Qualität kann man sehr vertrauensvoll im Hochgebirge übernachten, Sommer wie Winter“.

Heimplanet steht für Premiumqualität und verarbeitet ausschließlich besonders strapazierfähige Materialien. Den Rahmen von THE CAVE, das IDG (Inflatable Diamond Grid), bilden 5 doppelwandige Luftkammern aus Polyester und thermoplastischen Polyurethan-Folien (TPU), die auf dem geodätischen Prinzip basieren. Diese Konstruktion, die zum Patent angemeldet wurde, macht das Zelt „THE CAVE“ flexibel und gleichzeitig stabil. An dieser, der Molekularstruktur eines Diamanten  nachempfundenen, aufblasbaren Gitterstruktur sind Innenzelt und Außenzelt eingehängt. Das Zelt wiegt knapp 5 Kilo und ist nach nicht mal 60 Sekunden aufgeblasen und einsatzfähig.

Marken-­ und Unternehmensinformationen zu Heimplanet:
Vor genau drei Jahren, im Januar 2011 stellten die beiden passionierten Surfer,  Freunde und Jungunternehmer Stefan Clauss und Stefan Schulze Dieckhoff aus Hamburg ihr erstes Produkt auf der ISPO brand new vor:
das aufblasbare, geodätische Zelt „THE CAVE“.
Dafür haben sie viel Anerkennung und Aufmerksamkeit  erhalten und  im Oktober 2012 haben sie den Designpreis der  Bundesrepublik in Gold gewonnen.
Die beiden Gründer haben es sich zum Ziel gesetzt, die bestmögliche Reiseausrüstung zu entwickeln und dabei die Funktionalität von Outdoor-­Produkten mit einem innovativen Design zu verbinden:
Ein Konzept, das Heimplanet “Outdoor Lifestyle“nennt.
Mehr Informationen finden Sie unter: www.heimplanet.com

Artikel aus www.androgon.com/thecave/

Heimplanet und polychromelab 2610

Zelt von Heimplanet geteste im Hochgebirgslabor

Die Kooperation zwischen polychromelab and Heimplanet war erfolgreich.

Wegen der enormen Wetterbedingungen im polychromelab 2610 am Glungezer in Tirol haben die Zelte von Heimplanet viel aushalten müssen. Der Test des Outdoor Produkts war bestens.

Polychromelab testet Outdoor Produkte von Heimplanet von Michele Stinco

Warum Zelte von Heimplanet besser sind

Die Tatsache ist, dass jedes andere Zelt gebrochen wäre unter diesem starken Wind.

Die Zelte von Heimplanet nutzen nämlich keine Zeltstangen, die Windgeschwindigkeiten von 270 khm/h nicht aushalten würden. Mit den Luftkammern, die das Zelt zusammenhalten, hat es das Zelt von Heimplanet geschafft, einen der stärksten Stürme, die man sich vorstellen kann, zu überstehen.

Deshalb verleihen wir den Zelten von Heimplanet das Siegel: wissenschaftlich getestet im polychromelab 2610.

Folge uns auf  Facebook und besuche die Homepage von Heimplanet.

polychromelab concept store

Sonnenuntergang | Heimplanet

Ein faszinierender Ausblick vom polychromelab 2610 bei der Glungezer Hütte. Die Zelte von Heimplanet, die wir testen, befinden sich an einem wirklich schönen Ort in einer atemberaubenden Atmosphäre.

polychromelab concept store