Beiträge

Der Schnee und die Jacke

Im Schneesturm auf Skitour die richtigen Outdoorjacken tragen

Marc ist Outdoor Sportler. Er macht das ganze Jahr Sport und will nicht krank werden. Darum will er immer die richtigen Outdoorjacken tragen. Er liebt die extremen Bedingungen. Da ist es für ihn super, wenn es an Ostern nochmal so richtig schneit. Dann kann er über die Feiertage richtig gut Skifahren gehen. Also los geht’s! Route ausgesucht, die Felle auf die Ski gezogen und den Zündschlüssel im Auto umgedreht.

Vor Ort merkt Marc, dass der Schneefall nicht nachlässt und die Temperaturen weiter sinken. Da der Aufstieg aber anstrengend wird, wählt er ein Baselayer und die polychromelab Alta Quota 3-Lagen Jacke auf der kühlenden silbernen Seite. Kalt wird Marc deshalb aber nicht, denn beim Aufstieg hält die Jacke die Körperwärme trotz der hohen Atmungsaktivität der eingebauten Membrane im Jackeninneren. Das Ergebniss ist, dass Marc einerseits nicht schwitzt, andererseits nicht auskühlt.

Nach langen Strapazen wird Marc auf dem Gipfel nicht belohnt: der Schneesturm nimmt weiter zu und er beschließt auf eine Aufhellung zu warten. Ganz schnell wendet Marc die Alta Quota Jacke auf die wärmende schwarze Seite und zieht sich zusätzlich noch eine Fleece darunter. Das Wetter wird immer kälter und sein Körper gibt immer mehr Wärme ab, aber durch die clever ausgewählten drei verschiedenen Lagen kann Marc im Schneegestöber ganz gelassen ein paar Bilder machen, die er uns dann schickt.

Nach einer halben Stunde oder so ist immer noch keine Besserung in Sicht. Egal! Mit der richtigen Outdoorjacke für diesen Tag wagt er sich an die Abfahrt im Schneesturm.

polychromelab concept store

 

outdoorjacken tragen winter skifahren

Winter 2015 Photocontest auf Facebook

Der Winter ist noch nicht vorbei! Photocontest auf Facebook

Der Winter ist noch nicht vorbei, und darum veranstaltet polychromelab auf seiner Facebook-Fanpage einen Photocontest mit den besten, schönsten, authentischsten, lustigsten, etc… Fotos vom Winter 2015 auf Facebook.

Und so einfach geht’s:

Lade ein selbstgemachtes Foto vom Winter 2015 auf unserer Fanpage (den Link findest du weiter unten) hoch und sammle bis zum 10. April um 22:00Uhr die meisten Likes. Zu gewinnen gibt es 3 polychromelab Winter Wendehälse im Wert von 50,00€ für die drei Fotos mit den meisten Likes. Aber das beste ist: das Siegerfoto erlangt Ruhm und Ehre mit den meisten Likes und wird zum polychromelab Titelbild auf Facebook!

Also, wir freuen uns auf deine Winter 2015 Fotos für unseren Photocontest, denn umso mehr Leute mitmachen, desto spannender wird es. Übrigens, du kannst auch die Fotogalerie anschauen und Fotos, die dir gefallen, liken, ohne beim Gewinnspiel mitzumachen.

Schau einfach hier auf unsere Facebook-Fanpage und lege los: http://tab.fo/pcl-phco-151

Kleiner Tipp:

Du kannst auch mehrere Fotos hochladen, um deine Gewinnchancen zu erhöhen. Außerdem kannst du dein Foto, nachdem du es hochgeladen hast, in deiner Chronik teilen, damit deine Freunde es sehen und du dem Sieg ein Schritt näher bist 😉

Also viel Spaß und hier sind die Fotos der bisherigen Teilnehmer!

Blog Tirol erzählt vom Freeriden

Blog Tirol interviewt polychromelab zum Freeriden am Glungezer

Der Blog Tirol interviewt Elisabeth Frey und den Designer Michele Stinco von polychromelab zu ihrer Arbeit und Freeriden am Glungezer. Elisabeth Frey und Michele Stinco sind beide leidenschaftliche Sportler, vor allem im Winter, wenn man Freeriden gehen kann. Der Glungzer als traditionelles, kleines Skigebiet in Tirol bietet dazu eine hervorragende Gelegenheit. Hier kann man “Die Natur erleben wie sie ist.”

Hier geht’s zum vollen Artikel von polychromelab über das Freeriden im Blog Tirol. Vielen Dank für den tollen Blog-Beitrag!

Wenn du Beiträge von Blog Tirol spannend findest, dann bist du hier richtig: Tirol auf Google+

Hier noch einige Impressionen von einem Arbeitstag am Glungezer mit anschließender Freeride Abfahrt ins Tal. Viel Spaß!

Matthias Mayer trägt neuen ÖSV Ski Overall

ÖSV und Schöffel wählen polychromelab Stoff für Abfahrt Ski Overall

Der Österreichische Skiverband wählt für die Wintersaison 2014/15 das polychromelab Wendelaminat für einen Ski Overall des österreichischen Skiteams. Die Abfahrer des Skiteam Austria tragen im Skiweltcup 2014/15 einen Einteiler Overall – den Schöffel ÖSV Warmup Downhill Suit Herren mit polychromelab Stoff – beim Aufwärmen und Training. Der Ski Overall ist in Zusammenarbeit mit Schöffel und ÖSV Racing entstanden.

Der Ski Overall ist ein Einteiler für Herren: Für das Skiteam Austria haben wir ein spezielles Wendelaminat hergestellt, das innen Bronze und außen Schwarz ist. Beim Aufwärmen können die Skirennläufer den Winter Overall mit der kühlenden Seite nach außen tragen, um nicht zu überhitzen. In der anschließenden Konzentrationsphase vor dem Start können die Abfahrer dann die wärmende Seite nach außen tragen, damit sie nicht unterkühlen und perfekt für den Start vorbereitet sind.

Natürlich sieht der modern designte polychromelab Warmup Suit auch bei Interviews schick aus, wie man bei Matthias Mayer sieht.

Matthias Mayer trägt in Santa Caterina den Warmup Suit

Voller Stolz zeigen wir hier ein erstes Bild, auf dem Matthias Mayer, Olympia-Sieger in der Abfahrt in Sotchi 2014, den Schöffel polychromelab Ski Overall beim Interview in Santa Caterina im Skiweltcup trägt. Wir wünschen ihm und dem Skiteam Austria diese Saison natürlich besonders viel Glück und Erfolg!

Hier geht’s zum Facebook Profil von Ski Alpin Abfahrer Matthias Mayer: https://www.facebook.com/MatthiasMayerAUT

Weitere Infos dieser Skisaison posten sammeln wir natürlich auf unserem Facebook Profil: https://www.facebook.com/polychromeLAB

Vorbereitungen für Freeride im Winter

Freeride-Strecken in Tirol

Der Winter steht vor der Tür und die Lust auf Freeride-Abfahrten steigt. Nach jahrelanger Erfahrung wissen wir, dass eine Freeride-Strecke auch gut vorbereitet werden muss. Zuallererst ist es wichtig, die Gegend kennenzulernen, damit man, wenn der Schnee das Gelände bedeckt, fahren kann, ohne an Felsen hängen zu bleiben oder vom Weg abzukommen. Wenn man dann seine Freeride-Piste ausgewählt hat, sollte man auch checken, ob sie im Winter, nachdem erst einmal so richtig viel Powder liegt, wirklich befahrbar ist.

Vorbereitungen für eine Freeride-Abfahrt im Voldertal

Im Voldertal in Tirol haben wir eine sehr coole Freeride-Abfahrt finden können. Das einzige Problem ist, dass es an einer Stelle eine steile, sehr hohe Felswand gibt, die die beiden Hälften der Abfahrt trennt. Kein Vorbeikommen – die Freeride-Abfahrt wäre aber cool.

Kurzerhand beschließen wir also, eine Abseilstelle einzurichten, damit wir im Winter problemlos das Freeriden genießen können. Dazu klettern wir die steile Felswand hinauf und befestigen ein robustes Kletterseil zum Abseilen am Engpass. Wir brauchen viel Erfahrung, um an dieser noch unerschlossenen Stelle nicht in Gefahr zu kommen.

Nach einiger Zeit Arbeit ist die Abseilstelle dann aber fachgerecht eingerichtet. Hier ein paar Bilder von der unseren Vorbereitungen für die Freeride-Strecke im Voldertal. Wenn ordentlich Tiefschnee liegt, schauen wir wieder vorbei: Dieses Mal aber mit Skiern unter den Füßen, eingepackt in dicke Winterbekleidung.

Folge Michele Stinco auf Google+ bei seinen Outdoor Adventures.

Warten auf Schnee – Skifahren in Tirol

Skifahren mit Winterjacken in Tirol: Warten auf Schnee

Um unsere Winterjacken laufend verbessern zu können, müssen wir natürlich auch laufend unsere eigenen Jacken testen. Das heißt für den leidenschaftlichen Sportler: Skifahren und Snowboard fahren gehen, sobald der Schnee da ist, eine Skitour machen, laufen und joggen, mal einen Trailrun zwischendruch und vor allem, wenn man die Kältetauglichkeit von Winterjacken überprüfen will, im Winter ständig draußen sein.

Das Problem dieses Jahr: die Temperaturen stimmen zwar (also sind im Keller des Thermometers), aber der Schnee lässt in Tirol etwas auf sich warten. Das heißt dann für den leidenschaftlichen Sportler: Wetterbericht schauen, Winterbekleidung, Skis, Snowboards und Felle für die Skitour einpacken und das Lager am besten in nächster Nähe der Piste aufschlagen.

Glücklicherweise haben wir, als leidenschaftliche Sportler, schon für diese Schnee-Ebbe die richtige Ablenkung dabei: einfach bequem im Camping-Klappstuhl ein Buch lesen, gewärmt von polychromelab Winterjacken, und dem Schnee beim Schmelzen zuschauen.

polychromelab concept store

Folge uns auf Facebook, um mehr davon zu erfahren, was leidenschaftliche Sportler im Winter in Tirol machen: facebook.com/polychromelab

Schon teilgenommen? Wendehals Winter Gewinnspiel

Winter Accessoire Gewinnspiel von polychromelab auf Facebook

Hast du schon am Wendehals Gewinnspiel von polychromelab auf Facebook teilgenommen? Noch ist bis 15.12.2014 Zeit einen von 10 Winter Accessoires zu gewinnen. Alles, was du machen musst, ist unser Facebook-Profil zu besuchen und am Gewinnspiel teilnehmen.

Das Winter Accessoire Wendehals für Ski, Snowboard und Langlaufen kannst du hier gewinnen: http://goo.gl/WMpVko

Aber was ist der neue polychromelab Wendehals überhaupt? Der Wendehals ist wie ein Schal – nur tausendmal besser. Er schützt vor Schnee, Wind und Kälte und kann ganz einfach gewendet werden. Auf Schwarz hält der Schal-Ersatz auch bei eisiger Kälte warm. Wird es dann etwas wärmer oder erhöht sich die Sonneneinstrahlung, kann man ganz leicht das Winter Accessoire wenden und schon kann man sich wieder auf seine Schwünge auf der Piste konzentrieren, ohne dabei zu schwitzen.

Wer nicht warten will bis das Gewinnspiel vorbei ist, kann sich vorab selbst ein kleines Weihnachtsgeschenk gönnen und den Wendehals für Ski, Snowboard und Langlaufen in unserem polychromelab concept store Onlineshop kaufen.

 

Accessoire Gewinnspiel auf Facebook von polychromelab

Wendehals Accessoire Gewinnspiel auf Facebook

Bald ist es soweit und die ersten polychromelab Winter-Accessoires sind im Onlineshop erhältlich. Aber zuerst gibt es die Chance für euch einen einzigartigen polychrome Wendehals zu gewinnen. Ganz einfach unsere Facebook-Profilseite besuchen und am Gewinnspiel teilnehmen.

Aber was ist überhaupt ein polychrome Wendehals? Es ist ganz einfach: Ein Wendehals ist genauso wie ein Schal – nur tausendmal besser. Er kühlt, wärmt und schützt bei jedem Wetter vor Schnee, Wind und Kälte. Der polychrome Wendehals ist der perfekte Schal-Ersatz für den Winter.

Wenn man den ganzen Tag auf der Piste ist, wird es einem unter dem Schal oft zu warm, oft rutscht dieser und so weiter. Aber ohne Schal ist es einem dann zu kalt. Das polychromelab Winter-Accessoire bietet die Lösung: den Wendehals kann man ganz einfach wenden und sofort, völlig unabhängig von der Temperatur, schützt der Wende-Schal vor Schnee, Wind und Kälte.

Interessiert? Dann schau einfach auf unsere Facebook-Profilseite und du kannst hier am Gewinnspiel teilnehmen. Und nicht vergessen: Weitersagen, damit deine Freunde auch einen von 10 Wendehals-Accessoires von polychromelab gewinnen können.

The Cave im Schnee

Nach 7 Stunden Schaufeln war es endlich geschafft: 5 Meter breit, 3 Meter tief. Unmengen an Schnee.

Über den Winter haben wir in unserem Hochgebirgslabor am Glungezer das Zelt The Cave von Heimplanet getestet. The Cave wurde extremen Bedingungen, wie Sturm und Schnee, ausgesetzt und es hat allem stand gehalten. Doch die starken Schneefälle im Frühling haben es unter einer meterdicken Schneedecke begraben. Erst jetzt, da der Schnee langsam wieder abtaut, konnten wir es bergen.

3 Monate unter Schneemassen begraben: doch The Cave sieht wie neu aus und funktioniert einwandfrei. Ein Härtetest, der nicht geplant war, aber Qualität ausmacht.

www.heimplanet.com