Beiträge

Der Schnee und die Jacke

Im Schneesturm auf Skitour die richtigen Outdoorjacken tragen

Marc ist Outdoor Sportler. Er macht das ganze Jahr Sport und will nicht krank werden. Darum will er immer die richtigen Outdoorjacken tragen. Er liebt die extremen Bedingungen. Da ist es für ihn super, wenn es an Ostern nochmal so richtig schneit. Dann kann er über die Feiertage richtig gut Skifahren gehen. Also los geht’s! Route ausgesucht, die Felle auf die Ski gezogen und den Zündschlüssel im Auto umgedreht.

Vor Ort merkt Marc, dass der Schneefall nicht nachlässt und die Temperaturen weiter sinken. Da der Aufstieg aber anstrengend wird, wählt er ein Baselayer und die polychromelab Alta Quota 3-Lagen Jacke auf der kühlenden silbernen Seite. Kalt wird Marc deshalb aber nicht, denn beim Aufstieg hält die Jacke die Körperwärme trotz der hohen Atmungsaktivität der eingebauten Membrane im Jackeninneren. Das Ergebniss ist, dass Marc einerseits nicht schwitzt, andererseits nicht auskühlt.

Nach langen Strapazen wird Marc auf dem Gipfel nicht belohnt: der Schneesturm nimmt weiter zu und er beschließt auf eine Aufhellung zu warten. Ganz schnell wendet Marc die Alta Quota Jacke auf die wärmende schwarze Seite und zieht sich zusätzlich noch eine Fleece darunter. Das Wetter wird immer kälter und sein Körper gibt immer mehr Wärme ab, aber durch die clever ausgewählten drei verschiedenen Lagen kann Marc im Schneegestöber ganz gelassen ein paar Bilder machen, die er uns dann schickt.

Nach einer halben Stunde oder so ist immer noch keine Besserung in Sicht. Egal! Mit der richtigen Outdoorjacke für diesen Tag wagt er sich an die Abfahrt im Schneesturm.

polychromelab concept store

 

outdoorjacken tragen winter skifahren

Vorbereitungen für Freeride im Winter

Freeride-Strecken in Tirol

Der Winter steht vor der Tür und die Lust auf Freeride-Abfahrten steigt. Nach jahrelanger Erfahrung wissen wir, dass eine Freeride-Strecke auch gut vorbereitet werden muss. Zuallererst ist es wichtig, die Gegend kennenzulernen, damit man, wenn der Schnee das Gelände bedeckt, fahren kann, ohne an Felsen hängen zu bleiben oder vom Weg abzukommen. Wenn man dann seine Freeride-Piste ausgewählt hat, sollte man auch checken, ob sie im Winter, nachdem erst einmal so richtig viel Powder liegt, wirklich befahrbar ist.

Vorbereitungen für eine Freeride-Abfahrt im Voldertal

Im Voldertal in Tirol haben wir eine sehr coole Freeride-Abfahrt finden können. Das einzige Problem ist, dass es an einer Stelle eine steile, sehr hohe Felswand gibt, die die beiden Hälften der Abfahrt trennt. Kein Vorbeikommen – die Freeride-Abfahrt wäre aber cool.

Kurzerhand beschließen wir also, eine Abseilstelle einzurichten, damit wir im Winter problemlos das Freeriden genießen können. Dazu klettern wir die steile Felswand hinauf und befestigen ein robustes Kletterseil zum Abseilen am Engpass. Wir brauchen viel Erfahrung, um an dieser noch unerschlossenen Stelle nicht in Gefahr zu kommen.

Nach einiger Zeit Arbeit ist die Abseilstelle dann aber fachgerecht eingerichtet. Hier ein paar Bilder von der unseren Vorbereitungen für die Freeride-Strecke im Voldertal. Wenn ordentlich Tiefschnee liegt, schauen wir wieder vorbei: Dieses Mal aber mit Skiern unter den Füßen, eingepackt in dicke Winterbekleidung.

Folge Michele Stinco auf Google+ bei seinen Outdoor Adventures.

The Cave im Schnee

Nach 7 Stunden Schaufeln war es endlich geschafft: 5 Meter breit, 3 Meter tief. Unmengen an Schnee.

Über den Winter haben wir in unserem Hochgebirgslabor am Glungezer das Zelt The Cave von Heimplanet getestet. The Cave wurde extremen Bedingungen, wie Sturm und Schnee, ausgesetzt und es hat allem stand gehalten. Doch die starken Schneefälle im Frühling haben es unter einer meterdicken Schneedecke begraben. Erst jetzt, da der Schnee langsam wieder abtaut, konnten wir es bergen.

3 Monate unter Schneemassen begraben: doch The Cave sieht wie neu aus und funktioniert einwandfrei. Ein Härtetest, der nicht geplant war, aber Qualität ausmacht.

www.heimplanet.com

Letzter Schneefall

Nur eine Woche zuvor konnte man noch in Kurzenhosen in Tirol vor die Tür, und heute: der Winter ist zurück! Kalter Wind und Schnee auf den Bergen machen das Wintermärchen perfekt – ein guter Tag für eine Abenteuer Skitour durch Tirol mitten im Frühling und beste Bedingungen zum Testen von Produkten.

 

polychromelab concept store

Eine Woche Glungezer Hütte

Die Glungezer Hütte perfekt für Skitouren

Die Glungezer Hütte liegt auf 2610 Metern im Herzen der Alpen. Die besondere Lage dieser Berghütte hat sogar ein ZDF Filmteam angezogen, die bereit waren, den beschwerlichen Weg über Geländewagen, Skitour und Materialseilbahn zur Glungezer Hütte auf sich zu nehmen. Hier geht’s zum Fernsehauftritt der Glungezer Hütte in der ZDF Dokumentation Auf dem Dach Europas.

Im Winter liegt hier Schnee, im Sommer bietet der Glungezer eine idyllische Berglandschaft, die auf dem Weitwanderweg von München nach Venedig liegt, und immer einen Besuch wert ist. Für die Skitouren-Geher im Winter und die Weitwanderer im Sommer ist die alpine Berghütte also die beste Anlaufstelle, um nur einige Kilometer von Innsbruck entfernt mitten in der Natur der Tiroler Alpen zu sein.

Wetter der Glungezer Hütte

Schnee bleibt nicht immer dort liegen, wo er hinfällt. Das lernt man auf der Glungezer Hütte sehr schnell. Denn auf 2610 Metern herschen hier Windbedingungen, die extremer nicht sein können. Über die selbstgebaute Wetterstation wurden schon Windgeschwindigkeiten von 300km/h gemessen, die so stark sind, dass sie Felsen durch die Luft fliegen lassen können.

Auf dieser Höhe unter permanenten Wetteränderungen hat sich das polychromelab Alpine Proof Textilforschungslabor am Glungezer eingenistet. Die Glungezer Hütte bietet dabei Schutz und Infrastruktur, die diese Realforschung in den Naturgewalten möglich macht. Hier gibt es nun ein Zeitraffer Video vom Wetter im Januar 2014 auf der Glungezer Hütte, das wir mit unserer Webcam aufgenommen haben. Das Wetter könnte nicht abwechslungsreicher sein.

Zeitraffer Wetter Glungezer Hütte Januar von Michele Stinco auf Vimeo

polychromelab concept store

Schnee im Sommer

Heute haben wir einen neuen Test an unserem neuen Material durchgeführt – Wir starteten auf 1200 Metern bei 15° und kamen letztendlich auf 2589 Metern bei 2° an. Kaltes Wetter mit Schnee im Juli.