Beiträge

Handgefertigte Outdoorjacken

Designkonzepte für handgefertigte Outdoorjacken

Seit 2015 entwickelt polychromelab in Serfaus-Fiss-Ladis in Tirol. Im Outdoorlabor Alpine Proof entstehen maßgeschneiderte Designkonzepte für handgefertige Outdoorjacken. In der Textilwerkstatt in den Alpen werden Designer- und Outdoorjacken mit modernsten Verarbeitungstechniken von Hand gefertigt. Im Video von Serfaus-Fiss-Ladis erzählen wir, was unsere Ziele sind.

Um hochwertige Bekleidung zu schneidern, braucht man zwei Sachen: Erstens, die richtige Technologie. In der Textilwertkstatt stehen polychromelab Maschinen zur Ultraschallverschweißung, zur Bedruckung und viele mehr zur Verfügung. Zweitens, Sorgfalt und Fingerspitzengefühl. In filigraner Handarbeit entstehen maßgeschneiderte Outdoorjacken.

Unsere designorientierten handgefertigten Outdoorjacken findest du im polychromelab Onlineshop: polychromelab concept store

Wasserdichte Outdoorjacken

Wie macht man Outdoorjacken wasserdicht?

Warum sollte man eine Outdoorjacke kaufen, die nicht wasserdicht ist? Outdoor bedeutet, Wind und Wetter ausgesetzt zu sein. Dass die Jacke einen trocken hält, ist das um und auf.

Als weiteren Schritt zu einer völlig hochwertigen Produktentwicklung im eigenen Haus in Serfaus-Fiss-Ladis haben wir uns eine Heißluftmaschine für Seamtaping zugelegt. Seamtaping kann man sich so vorstellen, dass über eine Naht ein Klebeband gelegt wird. Das ist besonders wichtig: Denn ein Stoff mag noch so wasserdicht sein, wenn die Naht undichtig ist, ist alles umsonst.

Seamtaping mit der Heißluftmaschine bietet uns zwei Vorteile: Einerseits werden unsere Outdoorjacken so völlig wasserdicht gemacht (bis zu einer Wassersäule von 30.000mm). Andererseits ist dieser Vorgang nachhaltig. Wir benötigen keine Chemikalien, um die Naht wasserdicht zu machen. Das Tape hält, komplett ohne Klebstoff.

Wenn du eine unserer home-made wasserdichten Outdoorjacken kaufen möchtest, schau in unseren polychromelab concept store.

polychromelab handgemachte wasserdichte outdoorjacken

Was ist Bekleidungsphysiologie?

Bekleidungsphysiologie für Outdoorjacken der Zukunft

Hinter dem langen Wort Bekleidungsphysiologie steckt eine ganz einfache Frage: Wie zieht man sich am besten an? Bekleidungsphysiologie ist für uns das Wissen, wie Outdoorjacken am sinnvollsten konstruiert werden. Durch die Forschung im Alpine Proof Outdoorlabor können wir erfahren, was Bekleidung im alpinen Bereich aushalten muss.

outdoorjacken bekleidungsphysiologie serfaus fiss ladis

Einer der wichtigsten Bereiche, um Outdoorjacken der Zukunft herzustellen, ist die Funktionalität in jeder Lage bei jedem Wetter. Zur Bekleidungsphysiologie gehört, dass Bekleidung ausreichend Wärmeisolation bietet, aber während Belastung oder Hitze den Körper bei der Kühlung unterstützt. Outdoorjacken, die Temperaturregulierung möglich machen, findet man bei uns im Onlineshop.

Wie Bekleidungsphysiologie nicht nur für Outdoorjacken, sondern für Sportprodukte und Outdoorbekleidung im Hochgebirge erforscht wird, findest du hier: Alpine Proof Outdoorlabor Serfaus.Fiss.Ladis.

Der Start

Jackentests in Serfaus-Fiss-Ladis mit Alpine Proof in den Startlöchern

Lage, check – Betonsockel, check – Holzplatteau, check. Dreimal danke an Serfaus-Fiss-Ladis, denn die wohl schönste und auch höchste Forschungstation für Textilforschung und Jackentests steht nun auf dem Schönjoch in Serfaus-Fiss-Ladis. Jetzt sollten wir dann aber auch langsam mal loslegen.

Zuerst geben wir den Testpuppen vom ehemaligen Labor auf dem Glungezer einen schicken, neuen Sockel. Dann suchen wir aus, welche Outdoorjacken wir in den nächsten Monaten testen wollen und packen alles schön ordentlich in den Wagen. Ungefähr eine Stunde später stehen wir vor der Holzplattform mit Ausblick ins Oberinntal. Herrlich. Das Wetter auch, aber besser wir fangen gleich an, bevor es stürmig wird.

Nachdem das Alpine Proof Banner hängt, die Puppen fixiert sind und die Spinning-Fahrräder bereitstehen, ist die Arbeit für heute geschafft. Aber das war nur der Start. Die ersten Wetterdaten und Messwerte aus dem Inneren der Jacken werden schon aufgezeichnet. Bald wissen wir mehr über die Outdoortauglichkeit unserer Prototypen.

Alles neue gibt es auf unserer Facebook Seite von Alpine Proof.

Wissenschaftliches Testen von Jacken – Alpine Proof

Teammeeting mit der Sportwissenschaft: Wissenschaftliches Testen von Jacken

Leider war das Wetter nicht ganz so toll, nach einem starken Regen war der Boden noch nass und die Wolkendecke gab nur zögerlich das einzigartige Panorama von Serfaus – Fiss – Ladis frei. Aber trotzdem scheuen die Sportwissenschaftler den Weg zur Baustelle des neuen Alpine Proof Textillabors von polychromelab nicht. Denn was hier entsteht, ist wichtiger als trockene Socken. Von der Textilphysik Dornbirn waren Dr. Tom Wright und Dr. Barnaby Caven dabei, von der Sportwissenschaft Innsbruck Dr. Robert Csapo und Sebastian Wenger und von polychromelab Michele Stinco und Elisabeth Frey. Zusammen bilden sie das Alpine Proof Team, das wissenschaftliches Testen von Jacken unter Labor- und Realbedingungen für Unternehmen und Hersteller zugänglich machen will.

Wie die Wolkendecke den Blick ins Oberinntal immer mehr freigibt, werden auch die Pläne des Textilprojekts Alpine Proof in Serfaus – Fiss – Ladis klarer. Der Boden, auf dem wir stehen, ist schon trockener am Ende des Tages, denn es wurden einige wichtige Ideen besprochen, um in naher Zukunft im Herzen der Alpen Jacken wissenschaftlich testen zu können. Die Zentralität und doch Exponiertheit des neuen Alpine Proof Textillabors macht einer breiten Masse Einblicke in das wissenschaftliche Testen von Jacken möglich und kann dies denoch unter extremen Bedingungen durchführen. Bald kann hier der Kunde selbst sehen, was eine Outdoorjacke aushält, bevor er sie im Laden kauft. Nur ein Ideal? Nein, bald wird’s konkret.

Alle Infos zum Fortschritt von Alpine Proof Serfaus – Fiss – Ladis gibt’s auf unserer Facebookseite!

Rohbau Alpine Proof Serfaus – Fiss – Ladis

Textilforschungslabor Alpine Proof Serfaus – Fiss – Ladis in den Kinderschuhen

Und so schnell geht’s: Noch steckt das neue Alpine Proof Serfaus – Fiss – Ladis Textilforschungslabor zwar noch in den Kinderschuhen, aber, wo zuvor noch rein gar nichts war, kann man jetzt schon das Fundament für die Jacken von morgen anschauen. Diese Gelegenheit nutzt auch gleich eine freundliche Familie auf ihrem Sommerurlaub in Serfaus – Fiss – Ladis. Wir besprechen gerade mit dem Planungsteam, wie es weiter geht, als wir schon die ersten Neugierigen über unsere Arbeit informieren dürfen.

innovation textil jacken alpine proof

Es ist wirklich toll zu sehen, dass man freundliche und tatkräfige Unterstützung der Gemeinden bekommt und mit interessierten Gästen aus aller Welt sprechen darf. Der Umzug von Hall in Tirol nach Serfaus – Fiss – Ladis ist hart, da freut einen jede noch so kleine Aufmerksamkeit.

Vor allem freut es aber einen, wenn man sieht, wie das neue Alpine Proof Hochgebirgslabor immer mehr Gestalt animmt. Bald steht hier eine top-moderne Forschungseinrichtung mit den besten Bedingungen, um die Bekleidung von morgen zu kreieren. Qualität, Haltbarkeit, Nachhaltigkeit, Kundenorientierung und Stil. Schon bald ist es da, wir können es nicht mehr erwarten!

polychromelab concept store

Textilforschung in Serfaus – Fiss – Ladis

Umzug nach Serfaus: Alpine Proof Textilforschung findet neuen Standort

Alpine Proof von polychromelab ist ein Projekt, um ein Gütesiegel zu etablieren, das Outdoor-Bekleidung auszeichnet, die in Tirol unter extremen Bedingungen auf hiere Glaubwürdigkeit und Funktionsweise getestet wurden. Alpine Proof steht noch in den Startlöchern, aber schon bald gibt es für die polychromelab Textilforschung in Serfaus – Fiss – Ladis einen neuen Standort.

Teil 4: Ist das bloß ein einfacher Hang?

Hier stehen sie: vier Männer und ein Hund an einem Hang in der Nähe einer Seilbahn im Skigebiet der Region Serfaus – Fiss – Ladis. Im Winter ist hier eine Skipiste und täglich kommen unzählige Skifahrer an dieser Stelle vorbei. Aber wie soll man an dieser Stelle Textilforschung betreiben?

textilien alpine proof forschung serfaus

Ganz einfach und unkompliziert ist es zugegebenermaßen nicht, denn wo jetzt noch kein Stein auf dem anderen steht, soll in wenigen Wochen das neue Alpine Proof Textilforschungslabor in Serfaus entstehen. Hier freuen wir uns natürlich über die professionelle Zusammenarbeit mit der Region Serfaus Fiss Ladis selbst, die Visionen in Realität verwandeln (werden).

outdoor jackets tyrol polychromelab alpine proof

Die Aufnahmen sind von der Lagebesprechung. In ein paar Wochen soll an genau dieser Stelle eine Plattform errichtet werden mit Internet, Wetterstation, Übernachtungsgelegenheit und dem wichtigsten überhaupt: die Testpuppen für die Textilforschung. An diesen wird Outdoor-Bekleidung so aufgespannt, als ob eine Person diese trägt. So kann man wissenschaftlich überprüfen, was Outdoor-Bekleidung outdoor und nicht nur im Labor wirklich aushält, wo Schwachstellen sind und was man verbessern kann.

Folge uns auf Facebook, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Der Schnee und die Jacke

Im Schneesturm auf Skitour die richtigen Outdoorjacken tragen

Marc ist Outdoor Sportler. Er macht das ganze Jahr Sport und will nicht krank werden. Darum will er immer die richtigen Outdoorjacken tragen. Er liebt die extremen Bedingungen. Da ist es für ihn super, wenn es an Ostern nochmal so richtig schneit. Dann kann er über die Feiertage richtig gut Skifahren gehen. Also los geht’s! Route ausgesucht, die Felle auf die Ski gezogen und den Zündschlüssel im Auto umgedreht.

Vor Ort merkt Marc, dass der Schneefall nicht nachlässt und die Temperaturen weiter sinken. Da der Aufstieg aber anstrengend wird, wählt er ein Baselayer und die polychromelab Alta Quota 3-Lagen Jacke auf der kühlenden silbernen Seite. Kalt wird Marc deshalb aber nicht, denn beim Aufstieg hält die Jacke die Körperwärme trotz der hohen Atmungsaktivität der eingebauten Membrane im Jackeninneren. Das Ergebniss ist, dass Marc einerseits nicht schwitzt, andererseits nicht auskühlt.

Nach langen Strapazen wird Marc auf dem Gipfel nicht belohnt: der Schneesturm nimmt weiter zu und er beschließt auf eine Aufhellung zu warten. Ganz schnell wendet Marc die Alta Quota Jacke auf die wärmende schwarze Seite und zieht sich zusätzlich noch eine Fleece darunter. Das Wetter wird immer kälter und sein Körper gibt immer mehr Wärme ab, aber durch die clever ausgewählten drei verschiedenen Lagen kann Marc im Schneegestöber ganz gelassen ein paar Bilder machen, die er uns dann schickt.

Nach einer halben Stunde oder so ist immer noch keine Besserung in Sicht. Egal! Mit der richtigen Outdoorjacke für diesen Tag wagt er sich an die Abfahrt im Schneesturm.

polychromelab concept store

 

outdoorjacken tragen winter skifahren

Thomas Rottenberg gibt seine Outdoor Jacken Empfehlung

Standard Artikel mit Outdoor Jacken Empfehlung

Thomas Rottenberg schreibt für verschiedene Blogs und unter anderem auch für die österreichische Tageszeitung Der Standard. Der outdooraffine Journalist stellt beim Standard jede Woche Outdoor Gadgets vor, die für Sport, Spaß und einfach alle Outdooraktivitäten notwendig sind. Am 1. Februar 2015 gibt er sein Feedback über die Outdoorjacke Alta Quota von polychromelab.

“Ich gestehe: Diese Jacke gebe ich nicht zurück.”

So beginnt Thomas Rottenberg seine Outdoor Jacken Empfehlung. In seinem Bericht geht er auf das Thema ein, was Jackenhersteller versprechen und was die Outdoorjacken dann schlussendlich im Freien halten. Und wie schon gesagt, es ist immer schwer als Jackenhersteller den Kunden zu informieren, was eine Outdoorjacke wirklich kann. Darum ist es praktisch, wenn ein erfahrener Journalist das freiwillig für einen übernimmt: In dieser Outdoor Jacken Empfehlung gibt Thomas Rottenberg sein Feedback und vergleicht unsere Produktangaben mit seinen Erfahrungen beim Tragen der Alta Quota Outdoorjacke bei einer Skitour in Davos.

Hier geht’s zum kompletten Erfahrungsbericht auf Der Standard: Thomas-Rottenberg-Draußen-sein-mit-der-Alta-Quota-polychromelab

Und wem das noch nicht ausführlich genug ist, der kann sich hier vom Kauf einer hightech Outdoor Jacke überzeugen lassen: Gute-Energie-Jacke-die-wärmt-kühlt-und-beeindruckt

polychromelab concept store

 

High-Tech Jacken – extreme Outdoor Tests

Halten High-Tech Jacken, was sie versprechen?

High-Tech Jacken müssen heutzutage alles mögliche können: wasserdicht, winddicht, atmungsaktiv, elastisch, robust, scheuerfest, warm, leicht und gut aussehend. Zu jedem dieser Funktionen sollte man dann auch noch Attribute, wie “extrem, 100%, hoch, maximal, optimal” hinzufügen, damit man auch wirklich eine High-Tech Jacke in Händen hält. Viele Versprechen werden hier gemacht, doch die meisten Outdoorjacken müssen zum ersten mal atmen, wasserdicht oder winddicht sein, wenn der Kunde die Jacke bereits gekauft hat und das erste Mal im Ernstfall trägt. Wenn eine Jacke dann doch nicht 100% wasserdicht ist, dann ist man aufgeschmissen.

Darum hat der Erfinder der polychromelab Wendejacken, Michele Stinco, die Idee gehabt, die Jacken unter extremsten alpinen Bedingungen zu testen, bevor man sie in den Läden kaufen kann.

 

High-Tech Jacken werden in Tirol getestet

Und so sieht ein echter polychromelab Jackentest in der Praxis aus:

Zuerst werden die Stoffe auf Platten gespannt. Mittels Sensoren wird gemessen, ob der Stoff überhaupt Outdoor-Wetter tauglich ist.

Ist der Stoff dann fertig entwickelt und das erste mal als Wendejacke konfektioniert, werden die Prototypen im polychromelab 2610 Hochgebirgslabor am Glungezer in Tirol auf Puppen aufgespannt und mit Wettersensoren ausgestattet. Zusätzlich stellen wir eine Webcam auf, die die Jacken Tag und Nacht über mehrere Monate beobachtet. Hier siehst du, was für ein Bergwetter High-Tech Jacken in unserem Textillabor aushalten müssen.

Die gesammelten Daten werten wir anschließend aus. So können wir die Wasserdichtigkeit, Winddichtigkeit und Atmungsaktivität anhand von Temperaturkurven, Feuchtigkeitsmessungen usw. messen. Mit einer optischen Überprüfung sehen wir, ob die Outdoorjacke dem Wind standhält und an den Rändern und Nähten nicht abfleddert.

Besteht der Prototyp diesen Test, wird er ins Textillabor an der Universität Innsbruck geschickt, wo Elastizität, Scheuerfestigkeit und Farbintensität wissenschaftlich überprüft werden.

Damit geben wir uns im polychromelab 2610 aber noch nicht zufrieden: Anschließend kommen die High-Tech Jacken nochmals ins Hochgebirge und werden angewandt beim Extremsport getestet: Darunter Trailrunning, Skifahren, Klettern usw. Nur so kann man wirklich überprüfen, was eine Outdoorjacke alles aushalten muss.

 

Alpine Proof – Die Zukunft von Outdoor-Bekleidung

In Zukunft soll mit dem Projekt Alpine Proof ein alpines Gütesiegel für Outdoor-Bekleidung ins Leben gerufen werden, das High-Tech Jacken auszeichnet, die diese Kombination aus angewandtem und wissenschaftlichem Test bestanden haben.

Eine richtige High-Tech Jacke lässt einen dann beim Wandern nicht alleine im Regen stehen, sondern schützt einen vor jedem Wetter und ist wie ein treuer Weggefährte. High-Tech Jacken von polychromelab gibt’s in unserem Onlineshop zu kaufen.

polychromelab concept store