sebastian-cuina

Sebastian Cuina

Sebastian Cuina ist ein Extremrennläufer aus Argentinien:

Es war ein hartes Rennen, 80 Kilometer in zwei Abschnitten zu jeweils 40 Kilometer. Jeder Abschnitt hatte 2000 Meter Höhenunterschied. Ein Freund und ich haben das Rennen in 17 Stunden geschafft. Wir werden noch lange nicht für unsere Leistungen bemerkt werden, auch nicht in 100 Jahren, aber wir sind trotzdem glücklich über unsere Leistung. Nur nach zweieinhalb Monaten Training konnten wir ein solches Bergrennen bestreiten. Aber das war ja nur der Anfang …

Ich habe leider noch nicht viele gute Bilder, aber hier sind einmal ein paar, damit ihr einen Eindruck bekommen könnt. Hinter mir ist der Nahuel Huapi See und der Berg Tronador. Tronador hat jedes Jahr Schnee und ist in der höheren Region ein Gletscher. Da bin ich gerade auf dem Weg zum Cerro Lopez Gipfel.

Leider habe ich die polychromelab Jacke nicht an, denn es war ungefähr 35°C heiß.

Wenn ich mehr Bilder habe, schicke ich euch wieder welche. Als nächstes, im Mai, in der Provinz Cordoba, Argentinien, werden wir den Cerro Champaqui hochlaufen. Dort wird es kalt sein!

Bis bald, Sebastian.

 

polychromelab concept store
Share on FacebookTweet about this on Twitter

This post is also available in: Englisch