Posts

MASTER THESIS BY PETER EGGER UNI INNSBRUCK

Congrats to Peter Egger. He did his master thesis on the polychromelab 3 layer alpine fabric concept pointing out that it is working much better in terms of thermoregulation and moisture management than existing 3layer concepts. But on this more to come.

Today we went to the thesis auditory assisting Peter on his journey in applied textile science with the university sportsscience Innsbruck. Parts of the thesis will be available within the next weeks on www.polychromelab.com. Peter all the best and thanks for the great job aswell thanks to Michael Hasler and Dr. Anne Herten. We will continue the good collaboration with the University of sportscience Innsbruck.

 

Outdoor Magazin 07/2012 Gold Gewinner

Das frische, mutige Design der polychromelab Jacke hat bei der Preisvergabe des Outdoor Magazins klar den Ausschlag gegeben. Die dreilagig konstruierte Crossover-Wendejacke zeigt damit eine Möglichkeit auf, so die Jury, wie sich funktionelle Outdoor-Produkte künftig weiteren Zielgruppen erschließen könnten.

JURY STATEMENT POLYCHROME FAST FORWARD JACKET GOLD WINNER 2012

polychromeLAB fast forward hybrid jacket – Hybrid-Jacke
Hersteller: polychromeLAB.gmbH, Hall in Tirol/Österreich
Design: michelestinco_pd applied specific design,
Hall in Tirol/Österreich

Die Hybrid-Jacke „fast forward“, gefertigt aus einem 84%ig hochelastischem, neuartigen 3-lagigen Gewebe, ist besonders für schnelle Sportarten geeignet. Sie hat eine Wassersäule von 10.000 mm und einen Abrieb von 40.000 Martindale s/s. Die schwarze Seite außen absorbiert 98 % der UV-Strahlen, die silberfarbene Seite innen reflektiert

28 % der Körperwärme und kontrolliert gleichzeitig die Körpertemperatur – Dank einer speziellen Membrantechnologie. So bleibt auch nach starken Anstrengungen die Jacke trocken. Die silberfarbene Seite außen reflektiert 28 % der UV-Strahlen, wobei die schwarze Innenseite 98 % der Körperwärme absorbiert. Mit einem RET-Wert von 3,2 hat sie einen sehr guten Wasserdampfdurchgang. Die „fast forward“ passt sich jeder Wetterlage an.

Jurybegründung:

„Die Jacke hat uns mit ihrem hybriden Ansatz überzeugt: ein vielfältig einsetzbares Bekleidungsstück, das Funktion, Komfort, intelligente Materialauswahl und hochwertige Verarbeitung mit modischer Schnittführung und Optik vereint. Damit ist dieses Produkt auch für die beständig wachsende Zahl urbaner Zielgruppen attraktiv, die Sport nicht unter extremen Bedingungen ausüben, sondern Sport als Teil ihres alltäglichen Lifestyles begreifen.“