staatspreis-design

NOMINATIONS STAATSPREIS DESIGN 2011

mhh, i made it into the top 8 of austrians designers elite. tomorrow night we will see if i get a symbol for this elite status. cheers michele

Verleihungsveranstaltung am 28. September in der Arena 21 im Wiener MuseumsQuartier – “Kreative Design-Leistungen erhöhen den Wert von Produktinnovationen”
Das Wirtschaftsministerium zeichnet heuer wieder die besten, kreativsten und innovativsten Designlösungen für Konsumgüter,

 

Investitionsgüter und räumliche Gestaltung mit dem Staatspreis Design aus. “Mit diesem Staatspreis wollen wir das Bewusstsein für Design als zentraler Wettbewerbsfaktor stärken. Kreative Design-Leistungen erhöhen den Wert von Produktinnovationen und eröffnen so neue Wachstumschancen”, erläutert Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner die Ziele der Initiative. “Denn erfolgreiches Design ist längst nicht auf einen bloßen Gestaltungsprozess beschränkt, sondern bestimmt die Positionierung am Markt, unterstreicht die Alleinstellungsmerkmale eines Produkts, kommuniziert die Unternehmensphilosophie und ist damit erfolgsentscheidend.”

Eine hochrangig besetzte Jury, der unter anderem der Rektor der Universität für Angewandte Kunst, Gerald Bast, und Carol Urkauf-Chen, CEO von KTM Fahrrad GmbH, angehörten, hat die insgesamt 176 Einreichungen bewertet und zehn Projekte für denStaatspreis nominiert.
Die Staatspreisträger und Nominierten werden am Mittwoch, dem 28. September 2011, in der Arena 21 im Wiener MuseumsQuartier ausgezeichnet. Außerdem werden mit dem Sonderpreis »DesignConcepts« der austria wirtschaftsservice (aws) innovative Designkonzepte mit hoher Marktrelevanz und Umsetzungspotential gewürdigt.

 

NOMINIERUNGEN 2011

»Aromapots truehomeware made in Austria«
Design: dottings | Industrial Design GesnbR
Auftraggeber: RIESS KELOmat GmbH
»Polychrome Hybrid Jacket«
Design: michelestinco_pd/konzept/idea
Konfektion: polychromelab
»wellion CALLA – Blutzuckermessgerät«
Design: GP designpartners gmbH
Auftraggeber: Med Trust Handelsges.m.b.H.
»Drawing Lamp«
Design: Studio Thomas Feichtner
[spaltenumbruch]

Auftraggeber: J. & L. Lobmeyr GmbH
»CALLA LED-Leuchte«
Design: AE Schréder GmbH
»Stauraumsystem EGO«
Design: Studio Thomas Feichtner
Auftraggeber: Franz Blaha Sitz- und Büromöbel Industriegesellschaft m.b.H.
»ANGER HCXchange«
Design: formquadrat gmbh
Auftraggeber: Anger Machining GmbH
»Rondomat Duo S«
Design: formquadrat gmbh
Auftraggeber: BWT Aktiengesellschaft
»TMW – Technisches Museum Wien«
Design: Querkraft Architekten ZT GmbH
Auftraggeber: Technisches Museum Wien
»Realisierung künstlerischer Wettbewerb – Hotel am Domplatz – Integration«
Design: ISA STEIN Studio für Kunst und Architektur

 

 

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

This post is also available in: German