junge wirtschaft tirol polychromelab bekleidungsunternehmen

Ein Bekleidungsunternehmen gründen

Gründen in Tirol – Junge Wirtschaft

In der Landschaft der Bekleidungsunternehmen ist die Konkurrenz groß. Ein Bekleidungshersteller zu gründen, stellt einen vor Risiken. Wie in schon einmal beschrieben, gibt es in Österreich viele Strukturen, die jungen Startups helfen, sich zu etablieren und Tipps von Erfahrenen zu bekommen. Gestern am Tag der Frau in der Wirtschaft der Jungen Wirtschaft Tirol war so eine Gelegenheit für uns. Nach ORF Science-Buster Werner Gruber stellten wir die Wendejacken von polychromelab vor. Quasi als Paradebeispiel für Frauen in der Wirtschaft haben wir mit Elisabeth Frey und Michele Stinco im Unternehmen eine Frau und einen Mann, die zu gleichen Teilen polychromelab führen.

Auf dem Gründersymposium – Coworking Imst

Wichtig für junge Unternehmen ist die Vernetzung und Integration in lokalen Angelegenheiten. Vergangene Woche auf dem Gründersymposium von Coworking Imst ging es genau um das: das Bekleidungsunternehmen polychromelab hatte neben anderen jungen Unternehmen aus der Region die Chance, sich zu präsentieren und Gleichgesinnte kennenzulernen.

Es war eine tolle Gelegenheit, auf den Webshop und den Store von polychromelab aufmerksam zu machen. Im Kampf gegen die etablierten Giganten der Bekleidungsbranche sind solche Veranstaltungen die beste Waffe von Startups.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

This post is also available in: Englisch